Startseite > Zürich > Überschwemmte Keller, umgestürzte Bäume

Überschwemmte Keller, umgestürzte Bäume

admin

46-mal musste die Feuerwehr in der Nacht auf Freitag im Kanton Zürich ausrücken. Wegen weggeschwemmter Schachtdeckel und überfluteter Keller.

Mit einen heftigen Gewitter hat sich der Sommer in der Nacht auf heute Freitag fürs Erste verabschiedet. Kurz nach 23 Uhr setzte am Donnerstagabend der Regen ein und machte das Vorwärtskommen auf Strassen rund um Zürich für zwei Stunden zum Abenteuer.

Bäume umgestürzt

Bis Freitagmorgen um 6 Uhr musste die Feuerwehr im Kanton 46-mal ausrücken, wie Eliane Schlegel von Schutz und Rettung Zürich sagt. Davon betrafen 15 Einsätze die Stadt Zürich. In den meisten Fällen mussten die Helfer überschwemmte Keller und Liftschächte auspumpen, vereinzelt weggeschwemmte Schachtdeckel wieder an ihren angestammten Platz zurückbringen und umgestürzte Bäume wegräumen.

Besonders betroffen waren laut Schlegel das Limmattal, die Region Kloten und die Gemeinden rund um den Zürichsee. «Dietlikon ist überschwemmt», meldete ein Leser von «20 Minuten», ein weiterer Leserreporter schickte ein Video vom vielen Wasser beim Durchfahren des Gubristtunnels.

Sturm überrascht Fans von Kendrick Lamar

Die Besucher des Zürich Openair in Rümlang wurden während der Zugabe von Headliner Kendrick Lamar vom Gewitter überrascht. Viele Besucher flüchteten nach dem Auftritt des US-Rappers vom Gelände oder suchten Schutz in den Zelten, wie Nau.ch schreibt.

Kräftige #Gewitter brachten in der Nacht gebietsweise 20 bis 45 mm #Regen ?????. Seit gestern Nachmittag wurden knapp 10’000 Blitzeinschläge ???? registriert. Kräftigste Böe ?????: 91 km/h in Affoltern ZH. #gewitterNacht ^gf pic.twitter.com/blRSz7YUzP

— SRF Meteo (@srfmeteo) 24. August 2018

Während des Gewitters in der Nacht auf Freitag hat SRF Meteo rund 10’000 Blitze gezählt.

(lop)

Leave a Comment

Your email address will not be published.